Ausflugsziele an der Ostsee

Die Ostsee (auch Baltisches Meer) ist gut 20 km vom Gutshaus Klopotowo entfernt. Und es gibt unterschiedliche Orte, die man besuchen kann: Kolberg - 22 km; Ustronie Morskie - 21 km; Latarnia Morska Gąski - 27 km; Mielno - 35 km; Dźwirzyno - 35 km; Rewal - 64 km. Diese Orte haben alle ein gutes Angebot an Restaurants und Café und sind demgemäß im Sommer bei schönem Wetter voller Touristen. Aber abseits findet man am Strand immer noch ein gemütliches Plätzchen. Wer eher die leeren und einsamen Strände liebt, der sollte im noch kalten Frühjahr oder spät im Herbst fahren. Aber in der Regel sind für jede und jeden schöne Ausflüge möglich. Auf plötzliche Wetterumschwünge muss man aber zuweilen gefasst sein.

Strand mit Buhnen - bei Kolberg

Am Kolberger Ostseestrand sind in den letzten Jahren viele Buhnen gebaut worden. Diese dienen dem Küstenschutz und sollen die starke Erosion im Gebiet um Kolberg eindämmen. Außerdem wurde an einigen Stellen Sand aufgeschüttet, der von der Ausbaggerung der Hafeneinfahrt und vom Meeresboden stammte. Man kann hier im Sommer sehr gut baden und den Strand genießen. Außerdem sind in der Nähe von Kolberg Cafès und Restaurants nicht weit entfernt.

Strand bei Ustronie morskie, Juli 2017

Ustronie Morskie ist ein kleines Seebad in der Nähe von Kolberg. Man kann hier wunderschön am Strand spazierengehen oder den kleinen Ort besichtigen. Sehr gemütlich und doch preiswert ist das Pfahl-Restaurant "Molo Busola", von dem man einen schönen Strandüberblick hat.

Im Sommer ist der Strand von Wasser- und Sonnenhungrigen gut besucht.

"Molo Busola" - Restaurant auf Pfählen
Ostseestrand im Dezember 2015

 

Strand, Strand, Strand - Himmel, Meeresrauschen, Möwenschreie, frische Luft und Sand unter den Füßen. Die Strände sind im Frühjahr und Herbst oft nahezu menschenleer. Im Sommer sieht das aber ganz anders aus.

Gleitschirmflieger über der Kirchenruine

Die Reste der mittelalterlichen  Kirchenruine von Hoff (polnisch Trzesacz) in Rewal stehen direkt am Steilhang neben einer Aussichtsplattform. Ursprünglich war die Kirche 2 km vom Ostseeufer entfernt. Die Ruine war auch ein Motiv des Malers Lyonel Feininger.

Andenkenläden in Rewal, Mai 2015

In der Strandpromenade von Rewal gibt es viele nette kleine Restaurants (hinten die Kirchenruine).

 

 

Ausflug nach Bornholm

Wir haben schon seit Jahren die großen Plakate der Fähre nach Bornholm gesehen. Nun haben wir es zum ersten Mal ausprobiert. Um 6.30 waren wir an Samstag im Juli 2017 am Hafen von Kolberg und fanden dort in der Frühe problemlos einen Parkplatz (der dort im Hafenbereich am Wochenende kostenfrei ist).

Um 7 Uhr ging die 4 1/2-stündige Fahrt auf dem Katamaran los. Obwohl es keinen sehr hohen Wellengang gab, schaukelte das Schiff doch ganz erheblich und die Crew verteilte vorsorglich kleine Plastiktüten.

In Nexö angekommen, mussten wir uns erst einmal orientieren: Buslinie oder Fahrradtour. Einige wollten sich erst einmal stärken - gutes Essen, aber nicht ganz preiswert. Da der Fahrradverleih ausnahmsweise geschlossen war, mussten alle die Buslinie nutzen. So entdeckten wir die nahegelegenen schönen Städtchen Gudhjem und Svaneke. Leider war die Zeit bis zur Rückfahrt um 17 Uhr zu kurz, sodass wir die schöne Insel nur ansatzweise entdecken konnten. Die Rückfahrt war noch "bewegter", sodass einigen nicht mehr ganz wohl war. Für diese doch recht lange Überfahrt und die 190,- Zl pro Erwachsenem sollte man wahrscheinlich doch einen mehrtägigen Aufenthalt auf Bornholm einplanen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gutshaus Klopotowo